l

Natur mit allen Sinnen erleben
 

Isländisches Moos - Cetraria islandica

Familie: Flechten - Parmeliaceae

Herkunft: Nordeuropa, arktische Gebiete

Vorkommen: überall in Europa, Kiefernwälder, sandige Standorte

verwendete Pflanzenteile: gesamte Pflanze im Herbst geerntet

Inhaltsstoffe: 50 % Schleimstoffe, Bitterstoffe, Jod, Vitamine

Wirkung: appetitanregend, hustenreizlindernd, schleimhautberuhigend, entzündungshemmend, antibakteriell, immunstärkend

Indikation: Appetitlosigkeit, Reizhusten, stärkt Abwehr, gut für Kinder geeignet

Zubereitung: 1 TL mit 1 Tasse nicht mehr kochendem Wasser übergießen, 7 Minuten ziehen lassen und abgießen.


Das Isländische Moos habe ich zwischen den Heidelbeeren in den Alpen gefunden und ein kleines Video vorbereitet.. 

Für das Video hier klicken.