Natur mit allen Sinnen erleben
 

Fliegenpilz


Der Fliegenpilz gilt bei uns als Glücksbringer für das neue Jahr. 

Der psychoaktive Fliegenpilz ist weltweit verbreitet und wird fast überall mit Feenwelten und schamanischen Praktiken in Verbindung gebracht.                                                          Er lebt in Symbiose mit Birken und Kiefern.                                                                            Der Fliegenpilz ist ein Glückspilz und ein schamanisches Reisemittel.                           (Christian Rätsch - Der heilige Hain)



Eine kleine Deko- Idee, um sich auf die magische und mystische Zeit der Raunächte einzustimmen.

Fliegenpilze sind giftig!  

Meine Deko-Idee ist nicht für Familien mit kleinen Kindern und Haustieren geeignet.

In den Kiefern- und Birkenwäldern rund um Berlin findet man die Fliegenpilze.

Den Stiel vorsichtig über dem Erdboden mit einem Messer abschneiden. 

Zu Hause die Pilze von Schmutzresten befreien. 

Von unten einen starken Draht durch den Stiel stecken.

Eine Schale mit Sand füllen und etwas Moos darauf legen und die Drahtstiele mit dem Fliegenpilz in den Sand stecken.

Die Schale mit Zapfen, Wurzeln und Blättern dekorieren. 

Die Pilze trocknen bei Zimmertemperatur ein.

Diese Schale sieht nicht nur hübsch aus, sondern hat auch etwas Geheimnisvolles. 

Zum Räuchern lege ich gerne ein paar Stück getrockneten Fliegenpilz auf. Sein würziger Duft schenkt mir einen tiefen Schlaf mit Träumen.